Kandidatinnen-Website

Wahlwerbung: Kampagnengestaltung für die Wahl zum Oberbürgermeister/in in Landshut 2016

Kunde: SPD Landshut - Patricia Steinberger

Wahlwerbung: Kampagne für den Landshuter OB-Wahlkampf

Für eine Werbeagentur ist es eine schwierige Entscheidung Wahlwerbung zu machen. Warum? Zum einen entsteht der Eindruck, man würde absolut hinter der Partei/Person stehen. Sei quasi Wähler und Unterstützer. Und zum anderen ist es eine verlockend vielfältige Tätigkeit, die unserer Meinung nach auch nur dann wirklich gut wird, wenn es Übereinstimmungspunkte und Sympathien gibt. Ein weiterer spannender Faktor ist der direkt messbare Erfolg. Nach etwa einem Jahr entscheidet dann der Wähler, ob die Botschaft angekommen ist.

Wir haben uns dafür entschieden: Kampagnengestaltung anlässlich der Landshuter OB-Wahl 2016 für die SPD-Kandidatin Patricia Steinberger! Es war uns sozusagen ein innerer Parteitag, dass dieses umfangreiche Projekt in unsere Hände gelegt wurde.

Bereits im Sommer 2015 haben die ersten Wahlkampfteam-Sitzungen stattgefunden, ein grober Fahrplan wurde erstellt. In der vorangegangenen Wahl konnte der SPD-Kandidat nur 5 Prozent der Stimmen für sich gewinnen. Die SPD kann in Bayern traditionell wenig gegen die CSU ausrichten und so schleicht sich gerne das Motto ein, dass man eh nix zu verlieren habe.

Anders sahen das erfreulicherweise die hochmotivierten SPD-Damen: die Landshuter SPD-Vorsitzende Anja König und die zur OB-Kandidatin gewählte Patricia Steinberger.

„Wir geben alles. Wir spielen um den Sieg!“

Wie schrieb Nietzsche so schön: „Ziele nach dem Mond. Selbst wenn du ihn verfehlst, wirst du zwischen den Sternen landen.“

 

Die Wahlzeitung

Im Rahmen der Wahlkampfwerbung entstand „Der neue Landshuter Stadtgucker“, eine Zeitung im „Rheinischen Format“ – ein ausführliches Porträt der Kandidatin und ihrer politischen Ziele.

 

 

Unser erstes Projekt in Sachen Wahlwerbung

Start der Kampagne war zunächst die Website, die mit der offiziellen Kandidaten-Nominierung online ging. Sehr persönlich sollte diese sein; einen Eindruck von dem Charakter und dem familiären Hintergrund der Kandidatin vermitteln und die politischen Hauptthemen ansprechen. Da stellt sich die Frage: „Was möchten wir dem Wähler mitteilen?“ Schnell wurde klar: Schwerpunkte zu setzen und sich von den anderen Kandidaten/Parteien abzuheben erfordert Mut. Im langweiligen Meer politischer Phrasen, die unsere Ohren andauernd umspülen (und wenig Eindruck hinterlassen), sind gute Slogans gar nicht leicht zu entwickeln. Doch der Wähler will Konkretes. Insbesondere dann, wenn man ihn umstimmen möchte. Genau hier muss der Kandidat besonders überzeugen und begeistern können. Und das nicht nur im persönlichen Gespräch, sondern ebenso über Inhalte und Bildsprache der gedruckten Wahlwerbung.

Wahlwerbung: ein vielfältiges Projekt

Im Zuge der Kampagne haben wir zwei Fotoshootings begleitet, die Website und Webbanner sowie Plakate in allen möglichen Formen und Größen – auch Großflächen erstellt, Postkarten, Broschüren, Anzeigen, die Wahlkampfzeitung und diverse Werbemittel (Bleistifte, Blöcke, Türanhänger, Süßkram) produziert. Und natürlich getextet wie die Wilden.

Mit diesen Materialien waren die Kandidatin und ihre fleißigen Wahlkampfhelfer unermüdlich im Einsatz bei Veranstaltungen, Podiumsdiskussionen, Hausbesuchen und an Infoständen.

Und das Ergebnis? Der Sieg ging (leider) an die FDP. Was im CSU-geprägten Landshut tatsächlich erstaunlich war. Doch mit 17 % der Wählerstimmen hat die Landshuter SPD ihr zweitbestes Ergebnis seit Bestehen erzielt und den Stimmenanteil im Vergleich zur vorangegangenen OB-Wahl mehr als verdreifacht. Ein toller Erfolg!

 

Weitere Stimmen:

Und Lob vom scheidenden CSU-OB Hans Rampf gab es sogar auch:

… 18.58 Uhr: Hans Rampf: „Putz hat es als zunächst unbekannter Kandidat verstanden, in den letzten Wochen einen Nerv bei den Leuten zu treffen und sie emotional zu berühren. Ob er all das als OB dann auch so umsetzen könnte, müsste man sehen. Stadtmarketing zum Beispiel, ein großes Thema von ihm, ist eine reine Geldfrage. Die ganz große Überraschung für mich ist aber Patricia Steinberger. …

http://www.idowa.de/inhalt.live-ticker-zur-ob-wahl-wer-wird-neuer-oberbuergermeister-in-landshut-live-ticker.c408cb39-207f-485d-bbca-f02232f878f3.html

Quelle: idowa.de; Liveticker zur OB Wahl

 

Credits:

Nominierungsfeier und Studioporträt: Peter Litvai

Kampagnenshooting: Susie Knoll

Text und Konzeption: Pia Arras-Pretzler und Claudia Odesser

Spread the love